Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 Eure Herzen kennen im stillen die Geheimnisse der Tage und Nächte.
Aber eure Ohren dürsten nach den Klängen des Wissens in euren Herzen.
Ihr wollt in Worten wissen, was ihr in Gedanken immer gewußt habt.
Ihr wollt mit den Händen den nackten Körper eurer Träume berühren.
Und das ist gut so.
Die verborgene Quelle eurer Seele muß unbedingt emporsteigen
und mumelnd zum Meer fließen;
Und der Schatz eurer unendlichen Tiefe möchte euren Augen offenbar werden...

         "Von der Selbsterkenntnis" aus K.Gibran, "Der Prophet"

 

 

 

 

Die im Folgenden genannten Bücher mögen als Anregungen dienen. Sie sind uns auf unserem Weg sehr hilfreich gewesen und können einen Eindruck davon geben, auf welcher geistigen Basis unsere Arbeit ruht.

          
                           

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mythologie, Philosophie, Religion

 

K.Wilber: Eine kurze Geschichte des Kosmos

C.G.Jung: Aion. Beiträge zur Symbolik des Selbst/ Mysterium coniunctionis

E.Drewermann: Rapunzel, laß dein Haar herunter

E.C.Whitmont: Die Rückkehr der Göttin

E.Neumann: Die große Göttin

J.O´Donohue: Anam Cara

P.Ferrini: Denn Christus lebt in jedem von euch

K.Graf Dürckheim: Vom doppelten Ursprung des Menschen

S.Suzuki: Zen-Geist - Anfänger-Geist

Laotse: Tao-Te-King

 

 

                                              Astrologie


Astrologische Autoren, die meiner Arbeit nahestehen, sind u.a.:

Liz Greene, Howard Sasportas, Dane Rudhyar, Karen Hamaker-Zondag, Demetra George, Melanie Reinhart, Stephen Arroyo, Dana Gerhardt, Hannelore Traugott, Erich Bauer, Friedl Roggenbuck

 

                                 Frauenthemen, Männerthemen


FRAUEN:

C.P.Estes: Die Wolfsfrau

D.George: Neumond

E.Hämmerlein: Mondgöttin Inanna

K.von Stuckrad: Lilith

                                        
E.Neumann: Zur Psychologie des Weiblichen


MÄNNER:

R.Rohr: Der wilde Mann

R.Bly: Eisenhans

V.E.Pilgrim: Vatersöhne/ Muttersöhne

T.van der Kroon: Die Rückkehr des Löwen

D.Deida: Der Weg des wahren Mannes

 



Wer ein Schwert besitzt, muß es ständig auf die Probe stellen,

damit es nicht in der Scheide verrostet

aus "Auf dem Jakobsweg" von Paolo Coelho

 

                                  Psychotherapie


C.G.Jung: Erinnerungen, Träume, Gedanken u.a.

Dr.I.Kutschera/C.Schäffler: "Was ist nur los mit mir?" -
Krankheitssymptome und Familienstellen

I.Dykstra: Wenn Kinder Schicksal tragen -
Kindliches Verhalten aus systemischer Sicht

K.Graf Dürckheim: Hara 

Marshall B. Rosenberg: Konflikte lösen durch gewaltfreie Kommunikation

u.v.a.

 

                    Natur, Initiation, Selbsterfahrung

  

   F.Hageneder: Geist der Bäume

   P.Maier, "Initation" (2 Bände)

   Foster/Little: "Vision Quest" & "Die vier Schilde"

   W.D.Storl: Naturrituale

   M.Some: Die Weisheit Afrikas

 

 

Aufbruch oder: Anspruch auf dich selbst

 

Horch: Es bricht,

durch ein großes Tor

bricht der Wahrheit Wille.

Sieh: Es spricht

klare Pupille -

glänzt hell hervor

ohne Prinzip, ohne Brille

 

Sieh: Es lebt nun,

was längst schon bebt,

stürmt durch des Tores Wucht

mit Verve und Wind:

halt - halt jenes Kind

dort im Innern des Orkans!

 

Spring: Das Bett ist bereitet

nicht windzerwühlt

die Kissen mehr…

es strömt durchs Fenster

Land und Meer

in eins. Und gut.

 

Du aber: Geh,

nicht had´re mehr.

Es singt dein Blut.

 

M.Trosbach

 

 

                 Lyrik, Belletristik


 
H.Hesse: Siddartha (und viele andere Romane,
  v.a. auch seine Gedichte)

  F.Werfel: Jeremias, höret die Stimme/ Bernadette

  J.Roth: Hiob

  R.Schneider: Schlafes Bruder

  H.Bemmann: Stein und Flöte

  D.Monroe: Merlyns Vermächtnis

  K.Gibran: Der Prophet

  R.M.Rilke: Gedichte, z.B. "Sonette an Orpheus" u.v.m.

 

...

Durch alle Wesen reicht der eine  Raum: Weltinnenraum.  

Die Vögel fliegen still durch uns hindurch.   

O, der ich wachsen will,

ich seh hinaus, und in mir wächst der Baum

...

 R.M.Rilke (aus "Es winkt zu Fühlung aus fast allen Dingen")